Systemische Aufstellungen

Häufig werde ich gefragt, was eigentlich Systemische Aufstellungen sind. Daher habe ich mich entschieden, die Methode an dieser Stelle zu beschreiben. Ich selbst setze Systemische Aufstellungen viel auch in Einzel-Coachings ein und finde sie sehr hilfreich.


Systemische Aufstellungen – Was ist das und wie funktioniert das?

Bei Systemischen Aufstellungen wird Ihr Anliegen bzw. Ihre Fragestellung akademische ghostwriter mit Hilfe von Personen oder Gegenständen im Raum sichtbar gemacht.

Die unterstützenden Personen oder Gegenstände repräsentieren dabei reale Menschen oder Aspekte, die jeweils eine bestimmte Position im Raum zugewiesen bekommen.

Systemische AufstellungenVorhandene Strukturen und Muster werden auf diese Art schnell sichtbar. Außerdem können Sie so direkt erleben, wie alles miteinander zusammenhängt.

Häufig fördert bereits diese „Vogelperspektive“ auf das Thema das Verständnis für die Situation und das Finden von Lösungen.

Ein noch tieferes Begreifen kann erreicht werden, indem die einzelnen Personen und Aspekte jeweils individuell betrachtet werden.

Die so gewonnenen Erkenntnisse versetzen Sie in die Lage, Verstrickungen zu lösen und Muster zu verändern, Ghostwriter wenn diese nicht mehr angemessen sind. Dadurch wird eine freie, unbeschränkte Suche nach neuen Lösungen möglich.

Haben Sie eine Lösung gefunden, überprüfen wir diese gemeinsam auf Alltagstauglichkeit und planen, wie Sie sie umsetzen können.

Bei traumatischen Erlebnissen kann sich der Arbeitsprozess zusätzlich heilend auswirken, so dass verloren gegangene Persönlichkeitsanteile wieder integriert werden können.

Letztendlich ermöglichen es systemische Aufstellungen also, den Ursprung von (Verhaltens-) Mustern und Strukturen zu erkennen und somit die Probleme an der Wurzel zu lösen.

Noch ausführlichere Informationen über mein Angebot zu Systemischen Aufstellungen finden Sie in dieser PDF-Datei:
Faltblatt Systemische Aufstellungen